Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Alle Social Media Kanäle sind eingerichtet – doch was nun?

Geschrieben von am 10.04.2012 in Fakten, Social Media Marketing | Keine Kommentare

Die großen Hürden sind gemeistert, die Fanpage, der Blog, der Microblogging-Dienst funktioniert – doch was nun? Was will man vermitteln? Was will man der Welt und dem Kunden mitteilen? Und auch die Fragen wann soll etwas veröffentlicht werden sollte sich nun stellen.

Im Vorfeld sollte bekannt sein was online gestellt wird. Seien Sie besonders in der Anfangszeit vorbereitet. Erstellen Sie sich einen Zeit- bzw. Redaktionsplan. Dieser verhindert das ihnen die Themen und Mini-Kampagnen ausgehen. Die Gefahr ist groß das es zu Wiederholungen oder der Eindruck von Inaktivität erweckt wird. Beides sind keine guten Botschafter. Der Plan sollte allerdings nicht als fest in Stein gemeisselte Marschroute gelten, sondern Ihnen zur Sicherheit dienen. Überlegen Sie sich was in den nächsten Monaten in Ihrem Unternehmen ansteht. Was können Sie zu besonderen Anlässen (Jahreswechsel, Firmenjubiläen, Sommerfeste) veröffentlichen. Kündigen Sie solche Anlässe natürlich nicht erst genau an diesem Tag an. Nutzen Sie die Erfahrung unter den Mitarbeitern. Diese wissen häufig mehr darüber was im Unternehmen vor sich geht. Dieses Alltägliche sorgt bei den Fans für Unterhaltung. Geraten Sie aber nicht in Banalitäten. Auch hier hilft der Redaktionsplan.

Im besten Fall bestimmen die eigenen Kunden in welche Richtung es gehen kann. Hier ist ein offenes Ohr nötig. Viele Kampagnen sind durch einen vermeintlich unwichtigen Satz entstanden. Solche Ideen sind unbezahlbar und dazu gratis. Man muss nur zuhören. Sie werden mit der Zeit ein Gefühl dafür entwickeln.

Daniel Weber

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!