Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V.

Sozialstation,logoDie Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. engagiert sich mit 75 Mitarbeiter/innen seit über 35 Jahren in der Pflege und Betreuung. Die Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. macht älteren, kranken und behinderten Menschen ein Leben in der eigenen Wohnung möglich. Das Leistungsangebot umfasst: die Grundpflege, die Behandlungspflege, die hauswirtschaftliche Versorgung, das betreute Wohnen und die Nachbarschaftshilfe. Möglich machen das die qualifizierten Mitarbeiter/innen der Sozialstation in Wörth.

Altenpfleger/in und Altenpflegerhelfer/in gesucht – Berufe mit Zukunft

Bewerbern mit einer Berufsausbildung zum Altenpfleger/in und Altenpflegerhelfer/in mit oder ohne Praxiserfahrung bietet die Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Da immer mehr Menschen ein hohes Lebensalter erreichen, bedeutet das für die Mitarbeiter/innen der Sozialstation eine sichere berufliche Zukunft. Zur Altenpflegeausbildung gehören die Betreuung, die Begleitung und die Pflege als Dienstleistungen am Menschen, ergänzt um rechtliches, medizinisches und ethisches Wissen. Eine Ausbildung zu den Altenpflegeberufen kann im Hause der Ökumenischen Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. absolviert werden. Ein mittlerer Bildungsabschluss oder ein Hauptschulabschluss gelten als Zugangsvoraussetzung. Die Altenpflegeausbildung bereitet darauf vor, Menschen sowohl im häuslichen als auch in ambulanten, teil- oder stationären Einrichtungen zu unterstützen. Damit wird ein gesellschaftlich anerkannter Ausbildungsberuf erworben.

Die Rahmenbedingungen können sich sehen lassen: Bezahlt wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Nach dem obligatorischen Jahresvertrag wird die Bewerberin/der Bewerber in der Regel in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Regelmäßige Arbeitszeiten mit einer regelmäßigen Dienstplanung sorgen für eine Ausgewogenheit zwischen dem Arbeits- und Privatleben – die Work-Life-Balance stimmt. An Sonderleistungen fallen an: Leistungen der kirchlichen Zusatzversorgung, sozialstation,fotoLeistungszulagen und Sonderzuwendungen. Geeignete Mitarbeiter werden mit Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Das gute Betriebsklima ist geprägt von Verständnis, Toleranz und Freundlichkeit.

Pressekontakt:
Ökumenische Sozialstation Hagenbach,
Kandel, Wörth e.V.
Birgit Keppel
Arthur-Nisio-Str. 23
76744 Wörth am Rhein
Telefon: 07271-76080
Telefax: 07271 760827
E-Mail: keppel@sozialstation-woerth.de
Webseite: www.sozialstation-woerth.com

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren