Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

ganzheitlicher Ansatz einer Werbe- und Internetagentur

Geschrieben von am 13.03.2012 in Klartext | 2 Kommentare

In anderen Foren konnte ich mit meiner These, dass Social Media Marketing am effektivsten durch das Unternehmen selbst durchgeführt werden sollte, eine kontroverse Diskussion auslösen.
Eine kontroverse Diskussion ist auch eine gewinnbringende Bereicherung des eigenen Horizontes insofern man sich nicht selbst als den allwissenden Maßstab betrachtet!
Trotzdem möchte ich noch einmal meine These untermauern:

Rein technische Dienstleistungen sollten allein aus Kostengründen an externe Unternehmen weitergegeben werden. Zu diesen Dienstleistungen gehören z.B. das Einrichten und Designen der Präsentationen.
Dies ist durchaus anfangs mit hohen personellen Aufwand verbunden. Auch die Beratung und Schulung der Unternehmen sollten durch kompetente Dienstleister erfolgen.
Social Media Marketing wird noch weitläufig aus Gründen der Imagebildung betrieben, frei nach dem Motto:“da sind alle drin, wir müssen das auch machen” oder gänzlich falsch als Absatzkanal eingesetzt.
Nichts schreckt Nutzer des Social Webs mehr ab, als ständig mit irgendwelchen Angeboten konfrontiert zu werden. Dies haben sehr viele Unternehmen noch nicht verstanden, daher ist hier dringend eine hohe Beratungskompetenz notwendig.

Auch bin ein absoluter Verfechter der ganzheitlichen Betreuung aus einer Hand. Zu oft habe ich die Erfahrung machen müssen, dass bei der Koordination unterschiedlicher Arbeitsprozesse, wie z.B. Homepageerstellung und Suchmaschinenoptimierung von zwei unterschiedlichen Agenturen, eher persönliche Befindlichkeiten im Mittelpunkt standen, als das effektive Arbeiten im Sinne des Kunden.

Ein langjähriger Kunde unseres Hauses, dessen Webseite wir erstellt haben und auch für die Suchmaschinenoptimierung verantwortlich waren, kam auf die Idee “mal frischen Wind hineinbringen zu wollen”.
Er beauftragte also eine Agentur mit dem ReDesign seiner Homepage, wir sollten vor dem Launch die erforderlichen Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung durchführen, bzw. auflisten und durch die Agentur durchführen lassen.
Das dies in einem Desaster endete konnte ich schon prophezeien, in meiner Verzweifelung bot ich dem Kunden sogar an, das ReDesign kostenfrei für ihn durchzuführen, da er ja regelmäßig für Suchmaschinenoptimierung bezahlt.

Es kam, wie es kommen musste!

Die Agentur (wenn man hier überhaupt von einer Agentur reden darf) stellte uns ihre Webseite in einer Arbeitsumgebung zur Verfügung. Wir analysierten die Webseite und erstellten einen Maßnahmenkatalog an Aufgaben, die für die Suchmaschinenoptimierung notwendig waren.
Allein hierdurch haben wir der Agentur wertvolles Insiderwissen vermittelt! Aber das war uns eigentlich ziemlich egal. Der Programmierer stellte die Webseite ohne Umsetzung unserer Maßnahmen ins Netz und es passierte genau das, wovor wir gewarnt haben.

Die komplette Positionierung der Webseite war verloren!
Wir reden hier von generischen Suchbegriffen, wie Hautkrebs, Neurodermitis, usw.
Der Kunde tobte natürlich und zunächst wären wir Schuld gewesen, was ich aber schnell entkräften konnte.

Zur kurzen Belustigung:
Ich telefonierte umgehend mit der “Agenturchefin” und erklärte ihr das Problem und sie sollte mir bitte unverzüglich im Auftrag des Kunden die Zugangsdaten für den Server schicken.
Sie verstand die ganze Aufregung nicht, der Kunde wäre doch zu finden. Leider vewechselte sie die “Places” Einträge mit den organischen Ergebnissen.
Ich war sprachlos, was äußerst selten vorkommt.

Über Nacht konnten wir mit 4 Mitarbeitern den alten Zustand wieder herstellen und hatten das Glück auch nach zwei Tagen wieder, wie gewohnt auf den ersten Plätzen aufzutauchen. Ein nicht ganz kostengünstiges Unterfangen für unseren Kunden, der mal eben frischen Wind in die Sache bringen wollte!

Ziehe ich ein Fazit für mich:
Vorausgesetzt die Agentur verfügt über ein breit angelegtes Kompetenzprofil (Design/SEO/SEM/QM) ist es für den Kunden effizienter und auch kostengünstiger sämtliche Aktivitäten aus einer Hand erstellen zu lassen.
Ausser:
Social Media Marketing, die Kommunikation mit den Kunden gehört in die Hand des Unternehmens!
Angeleitet durch professionelle Schulung und Einführung sollten die kommunikativen Maßnahmen jedoch vom Unternehmen durchgeführt werden.

Robert Justitz

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

2 Kommentare


  • Von: R. Moczarski
    am 13.03.2012 um 13:48 Uhr

    Ich kann mich an den Fall gut erinnern, die Agentur hatte es ja sogar Geschaft die Testumgebung bei Google indexieren zu lassen und doppelte Inhalte laufen zu lassen. Naja aber Planung ist nunmal bei einem Relaunch einer Website das A und O. Zu schade, dass die Agentur unsere Hinweise ignoriert hatte, das hätte uns viel Arbeit ersparen können.

    • Von: r.justitz
      am 13.03.2012 um 14:02 Uhr

      Ja, aber auch eine nette Umsatzeinbusse :-)

Kommentar verfassen: