Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Kreativität ist kein Talent

Geschrieben von am 18.04.2012 in Klartext | Keine Kommentare

In der Werbe- und Marketing-Branche ist Kreativität eine von Grund auf wichtige Eigenschaft nötig. Doch Kreativität ist kein Talent, das man hat oder eben nicht. Kreativität ist bei allen vorhanden – sie muß nur ausgelöst werden. Damit dies möglichst positiv geschehen kann benötigt es bestimmte Rahmenbedinungen und Hilfe durch Kreativitätstechniken.

Kreativität die im Alltag stattfindet wird oft nicht als solche empfunden und wahr genommen. In der Produktion im Unternehmen, mit Abgabeterminen, Forderungen und Erwartungen allerdings ist es unabdingbar seine Kreativität zu kennen uns nutzen zu lernen. Siehe dazu Artikel Die heile Welt der Werbeagentur. Das geht nicht mit einem “Sei mal kreativ!” – Dieser Satz ist in etwa so sinnvoll wie “Denk jetzt nicht an einen rosa Elefanten”. Geht nicht! Was aber klappt sind die Rahmenbedinungen wie Kreativität aktiviert werden kann.

Folgende Punkte sind wichtig
1) Raum
2) Zeit
3) Zeit
4) Vertrauen
5) Humor

Raum
Ungestört sollten Sie sein. Das bedeutet Ruhe und Weg vom Alltag. Dieser sollte nicht um Sie herum sein. Zu stark sind die Einflüsse von aussen.

Zeit
Bestimmen Sie die Zeit die Sie nutzen werden. Es ist wichtig eine Startzeit zu definieren aber auch einen Zeitpunkt an dem wieder produziert werden kann. Seien Sie an dieser Stelle auch diszipliniert. Nehmen Sie sich diese Zeit, Sie dürfen es, Sie MÜSSEN es sogar. Bestimmen Sie nicht zu viel und nicht zu wenig Zeit. Zu wenig Zeit bedeutet das man fast sofort wieder abbrechen muß wenn es grad richtig gut läuft. Versuchen Sie es mit einer Stunde bis maximal 1,5 Stunden.

Zeit
Zeit zweimal? Ja!
Wenn Sie eine gute Idee haben die funktioniert stellen Sie sich die Fragen “Habe ich noch Zeit?” und “ist das wirklich das Beste das errreicht werden kann?” Wenn noch Zeit zur verfügung steht, motivieren Sie sich nochmals um aus etwas Gutem etwas Großartiges zu machen. Trauen Sie nicht dem guten Gefühl wenn der ersten Entwurf in Ordnung ist. Entscheidungen machen uns glücklich und werden daher oft zu schnell getroffen.

Zuversicht
Trauen Sie sich Wege einzuschlagen die sie noch nicht gegangen sind. Probieren Sie vieles bis alles aus. Glauben Sie nicht von vorherein der Weg bringt nichts. Vielleicht bringt genau der Weg einen neuen Impuls zu Wegen und Möglichkeiten die Sie so nie erfahren hätten.

Humor
Humor hilft Ihnen sSpielerischer mit Möglichkeiten und Problemen umzugehen. Es macht zudem viel mehr Spaß.

Ausführlicher und unterhaltsamer erklärt John Cleese (englischer Komodiant, Monty Phyton) was es mit der Kreativität aufsich hat. Eindrucksvoll erzählt er zwischendurch “wie viele … braucht man um eine Glühbirne einzudrehen”-Witze. Eine Prima Aufgabe wie ich finde um seiner eigenen Kreativität auf den Zahn zu fühlen. Versuchen Sie es doch einfach mal. Lehnen Sie sich eine Weile zurück und entwickeln Sie einen eigenen Witz. Gerne können Sie Ihre Ergebnise hier in den Kommentaren hinterlassen.

Daniel Weber

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

Kommentar verfassen: