Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Online-PR: die sinnvolle Ergänzung im Werbekonzept

Geschrieben von am 13.12.2012 in Klartext | Keine Kommentare

© Gerd Altmann / pixelio.de

Die besonderen Vorteile der Öffentlichkeitsarbeit sind vielen Unternehmen immer noch unbekannt. Werbebudgets werden ausschließlich für klassische Werbung eingesetzt, mit der Hoffnung, eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen. Unternehmen scheuen sich scheinbar vor den vermeintlich hohen Kosten und den zu leistenden Aufwand. Vertraute Formate wie Anzeigenschaltungen, Suchmaschinenmarketing und Ähnliches zu bedienen ist einfacher, jedoch nicht effektiver.

Online-PR ist keine Allzweckwaffe, die etablierte Formate gänzlich ersetzt. Jedoch steigert die Online-PR zum einen die Effektivität von Werbeschaltungen, zum anderen dient sie der Imagebildung und steigert das Ansehen in der gewünschten Zielgruppe. Ein unerlässliches Instrument der Online-PR ist die Publikation von Fachartikeln im Internet. Hierbei steht nicht die Werbeaussage des Unternehmens im Fokus der Öffentlichkeit, sondern die Kompetenz des Autors und des Unternehmens. Der Effekt: Glaubwürdigkeit und Seriosität. Eine regelmäßige und nachhaltige Publikationsstrategie steigert die Bekanntheit.

Bei der klassischen Anzeigenschaltung bestimmt die Auflagenstärke den Preis der Anzeige. Einen Rückschluss über den Erfolg der Anzeigschaltung gibt es nicht. Bei redaktionell erarbeiteten Fachartikeln ist nicht der Preis entscheidend, sondern die Qualität des Beitrages. Der Fachartikel muss dem Leser einen Mehrwert an gewünschten Informationen liefern. Nur so wird eine gesteigerte Wahrnehmung in der Zielgruppe erreicht. Die Besonderheit der Online-PR: Die öffentliche Wahrnehmung wird zusätzlich durch die Verbreitung der Inhalte in den Suchmaschinen verstärkt. Die Fachartikel erscheinen nicht nur auf den Publikationsplattformen, sondern werden ebenfalls in die Ergebnislisten der Suchmaschinen aufgenommen und angezeigt. Die Artikel werden in der Regel auf unbestimmte Zeit archiviert und sind somit jederzeit verfügbar und abrufbar. Bei der Auswahl geeigneter und populärer Themenschwerpunkte, findet sich der Artikel in den Suchmaschinen auf den vordersten Seiten. Der Autor und das Unternehmen profitieren dauerhaft von den Publikationen. Ebenso kann die Relevanz der Beiträge nach der Veröffentlichung weiter steigen.

Bekanntheit ohne Werbung

Grundsätzlich eignet sich die Online-PR bestens zur Unterstützung der Suchmaschinenoptimierung. Neben wertvollen Linkverweisen auf die eigene Webseite generiert der Autor auch „soziale“ Inhalte: Das sind beispielsweise Kommentare von Lesern des Fachartikels. Hier wird dem aktuellen Trend zur „Social SEO“ optimal Rechnung getragen

Die Online-PR steigert die Bekanntheit des Unternehmens mittels einer nichtwerblichen Außenkommunikation. Das Image wird verbessert und die Glaubwürdigkeit gesteigert, da Fachartikel primär der Wissensvermittlung dienen und nicht die Werbebotschaft „kauf mich“ transportieren. Online-PR dient der Suchmaschinenoptimierung und kann für das eigene Marketing genutzt werden. Daher ist es sinnvoll einen Pressebereich auf der eigenen Webseite einzurichten. Alle veröffentlichten Artikel können gesammelt und dem Besucher zur Verfügung gestellt werden. Social Media Plattformen können genutzt werden, um auf diese Artikel aufmerksam zu machen.

Die Online-PR ist keine Alternative zu herkömmlichen Werbemaßnahmen, sondern ergänzt, optimiert und vervollständigt die Außenkommunikation. Im Marketing-Mix hat die PR und die Online-PR ihren Stammplatz bereits erhalten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

Kommentar verfassen: