Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Schmähpreis: Goldener Windbeutel geht an Hipp

Geschrieben von am 20.06.2012 in Klartext | 2 Kommentare

Der Instant-Tee ab dem zwölften Monat ist die dreisteste Werbelüge des Jahres. Bei einer Online-Abstimmung der Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch stimmten rund 44.000 für das Produkt von Hipp. Der Babynahrungshersteller bewerbe den Tee als geeignete Getränke für Kleinkinder trotz eines Zuckergehalts von umgerechnet zweieinhalb Stück Würfelzucker pro 200-Milliliter-Tasse, teilte das Verbraucherportal mit.

Gegen den Vorwurf der Werbelüge wehrt sich Hipp: Der Zuckergehalt werde auf der Verpackung angegeben und „entspreche den strengen Vorschriften der Diätverordnung, die alle Produkte für Kinder unter drei Jahren einhalten müssen.“

Hipp hatte bereits wegen der scharfen Kritik wenige Tage nach der Online-Nominierung angekündigt, die Tees voraussichtlich bis zum Jahresende vom Markt zu nehmen und in Zukunft Kinder-Tees mit einem Zuckerersatzstoff anzubieten.

Hier die Top-Five Plätze der Foodwatch Negativ-Rangliste:

Platz 1: Hipp Instant-Tees ab dem 12. Monat (44.013 Stimmen/34,1 Prozent)
Platz 2: Viva Vital Hackfleisch-Zubereitung mit pflanzlichem Eiweiß von Netto-Markendiscount (35.549 Stimmen/27,5 Prozent)
Platz 3: Becel ProActiv von Unilever (28.686 Stimmen/22,2 Prozent)
Platz 4: Clausthaler von Radeberger (13.104 Stimmen/10,1 Prozent)
Platz 5: Teekanne Landlust Mirabelle & Birne (7.877 Stimmen/6,1 Prozent)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

2 Kommentare


  • Von: Robert Justitz
    am 22.06.2012 um 09:27 Uhr

    Besonders geschickt war die Reaktion von Hipp!
    Zunächst zeigen sie Unverständnis, da der Zuckergehalt ja ausgewiesen ist und auch den gesetzlichen Normen entspricht.
    Kurz danach wird verkündet, dass das Produkt vom Markt genommen wird.
    Danke foodwatch! Weiter so!

    Robert Justitz

  • Von: Edith - die Zauberin
    am 20.06.2012 um 20:30 Uhr

    Als ob Zuckerersatzstoffe besser wären…. o.O

Kommentar verfassen: