Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Social Media Marketing – Kann ich den Return on Investment (ROI) messen?

Geschrieben von am 05.01.2011 in Kapitel, Social Media Marketing | Keine Kommentare

Nachdem ich im vorherigen Beitrag die virale Macht einer gut durchdachten Social Media Kampagne am Beispiel von Volkswagen erläutertet habe, werden wahrscheinlich jetzt bei Ihnen die Alarmglocken läuten!
Sie werden sich berechtigterweise fragen, wie ich als Autor Social Media Marketing für Klein- und mittelständische Unternehmen erfolgsversprechend vermitteln will, wenn ich mich auf Kampagnen von Weltkonzernen beziehe?
Das Beispiel der Volkswagen – Kampagne sollte an dieser Stelle eindrucksvoll wach rütteln!

Wie schon erwähnt lohnt sich Social Media Marketing für alle Unternehmen, Freiberufler, Dienstleister, usw und dabei spielt es zunächst eine eher untergeordnete Rolle, wie hoch Ihr Budget sein soll.
Es wäre sicherlich sinnvoll einen externen Berater für die Erarbeitung einer Social Media Strategie zu beauftragen, jedoch werden Sie nach aufmerksamer Lektüre meiner Ausarbeitungen selbst in der Lage sein, die ersten Schritte alleine wagen zu können.
Das Budget einer Social Media Marketing Kampagne ist sehr variabel. Der Spielraum liegt hier zwischen einigen Hundert Euros bis hin zu Hunderttausenden von Euros. Unabhängig von der Höhe des Investments werden Sie sich als Unternehmer aber stets fragen: “Was bringt es mir? Wie zahlt sich das Investment aus?”

Wenn wir uns daran erinnern, dass Social Media Marketing primär als Ziel die Kommunikation und Interaktion mit einer anvisierten Zielgruppe hat, dürfte hier deutlich werden, wie schwer es ist den “Return on Investment (ROI)” zu messen.

Kommunikation und menschliche Interaktionen sind nicht quantifizierbar und lassen sich dementsprechend auch nicht in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ausdrücken.
Bezahlte Werbeschaltungen lassen sich grundsätzlich ziemlich genau auf ein definiertes Ziel auswerten, ebenfalls funktionieren Werbeschaltungen auch meist kurzfristig oder sind für einen bestimmten Zeitraum gebucht.
Social Media Marketing hingegen funktioniert nicht über Nacht, hier benötigen Sie einen langen Atem und natürlich auch die Disziplin diese Art der Kommunikation komplett in Ihre Marketingstrategie zu implementieren.
Wenn Sie die Spielregeln des Social Media Marketings befolgen, den Communities aufmerksam zuhören und sich als kompetenter Kommunikationspartner etabliert haben, werden Sie schnell merken, wie Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistung oder auch Ihr Produkt wahrgenommen wird. Das Ziel sollte darin liegen, dass “positive Gefühle” über Sie geäußert werden, allein das ist schon ein großer Gewinn!
Neben einer positiven Wahrnehmung liegt ein großer Gewinn in den Erkenntnissen, worüber Ihre Zielgruppe redet. Allein diese Erkenntnisse sind mindestens so wichtig (wenn nicht sogar wichtiger?!) wie Marktforschungsergebnisse.

Fasse ich vielleicht für den letzten Zweifler unter Ihnen nur diese zwei Ziele zusammen:

- positive Imagebildung
- Erkenntnisse der Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe

Allein das sollte es schon wert sein, sich intensiv mit Social Media Marketing zu beschäftigen.
Im weiteren Verlauf werde ich Ihnen noch exaktere Möglichkeiten an die Hand geben, um die Wirtschaftlichkeit von Social Media zu messen.
Vorab sei aber erwähnt, dass es hierfür keinen Königsweg gibt, jede Kampagne und die anvisierten Ziele sind unterschiedlich, Sie werden aber ein Gespür dafür entwickeln, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder ob Sie nachsteuern müssen.

Robert Justitz

 

 

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!