Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Web-Adressen dürfen zukünftig mit jedem beliebigen Wort enden

Geschrieben von am 01.07.2011 in Klartext | Keine Kommentare

Die nächste grosse Revolution rollt auf das Internt zu!
Die internationale Verwaltungsorganisation der Internet-Domains (Icann) hat beschlossen zusätzlich zu den bekannten Top Level Domains alle möglichen weitere Begriffe, wie Firmennamen, Marken, Institutionen oder Städtenamen zu zulassen. Es wird also zukünftig möglich sein praktisch jedes beliebiges Wort als URL Endung zu nutzen.

Hierdurch soll der Einfallsreichtum angeregt werden und die Informationssuche der Menschen im Internet verändert werden.

Bewerbungen für die Vergabe dieser neuen TLD Endungen können in der Zeit von Januar bis April 2012 eingereicht werden.
Jedoch beträgt die Antragsgebühr stolze 185.000 US Dollar, welches den Kreis der möglichen Interessenten doch erheblich eingrenzen wird.
Auch wird das Bewerbungs- und Vergabeverfahren deutlich komplizierter.

Experten gehen davon aus, dass ausschließlich grosse und international tätige Unternehmen hiervon Gebrauch machen werden.

Robert Justitz

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

Kommentar verfassen: