Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Ergotherapie Oppermann, Beschäftigungs- & Arbeitstherapie als tiergestützte Therapie in Brandenburg

Jana OppermannJana Oppermann betreibt als staatlich zertifizierte Therapeutin in Brandenburg an der Havel seit August 2010 eine Praxis für Ergotherapie. Die engagierte Ergotherapeutin hilft Menschen jeden Alters, sich im Alltag durch Beschäftigungs- und Arbeitstherapien besser zurechtzufinden. Ziel der tiergestützten Ergotherapie ist es, die Handlungsfreiheit der Patienten wieder herzustellen, und eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Der Therapiehund ist speziell per Wesenstest ausgesucht und ausgebildet und durchläuft regelmäßig tierärztliche Kontrollen. Ergotherapien sind von der klassischen Medizin als Heilmittel anerkannt und werden bei Bewegungsstörungen, Körperempfindungsstörungen, psychischen und sozio-emotionalen Problemen sowie Schlaf- und Anpassungsstörungen angewendet. Auch bei Ess-, Sprach- und Lernproblemen, Aggressivität, Schlaganfall, Rheuma, Frakturen nach OP, Behinderung, Entwicklungsverzögerung und Defiziten in der Wahrnehmungsverarbeitung kommen die Therapieverfahren zum Einsatz.

Der Therapiehund als Co-Therapeut

Hund und Ergotherapeutin arbeiten als Team in der Ergotherapie zusammen und ergänzen sich partnerschaftlich. Kritische Situationen werden vom Therapieteam souverän beherrscht. Der Therapiehund ersetzt den menschlichen Kontakt nicht, sondern übernimmt die Rolle des „Brückenbauers“. Die tiergestützte Therapie dient der Vermeidung und Verminderung von Störungen des psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens. Der Patient genießt die Nähe und das Vertrauen des Therapiehundes. Seit 2003 hat sich an der oppermann2Universität Wien die „Tiergestützte Therapie“ als wissenschaftliche Studienrichtung etabliert. Als therapeutische Elemente werden dabei emotionale Nähe, Wärme und unbedingte Anerkennung durch den Therapiehund angesehen. Durch den Kontakt mit einem Therapiehund können viele Anforderungen der Patienten erfüllt werden. Der Hund kann unter anderem das Gefühl der Akzeptanz, der Geborgenheit, des Zuhörens und der Freude transportieren. Er ermöglicht einen problemlosen Körperkontakt und fungiert als Kontaktmedium, er liefert Gesprächsstoff und fördert unterstützend motorische und geistige Fähigkeiten sowie Eigenaktivitäten der Patienten in der Ergotherapie Oppermann.

Lesen Sie mehr

Klangschalentherapie

Yogakurse

 

Pressekontakt:
Ergotherapie Oppermann Beschäftigungs- & Arbeitstherapie
Ansprechpartnerin: Jana Oppermann
Magedeburger Landstr.5
14776 Brandenburg
Tel.: 017655646645
E-Mail: ergotherapieoppermann@gmx.de
Homepage: www.ergotherapie-brandenburg.com

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren