Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Lawn & Green Culture International GmbH, Entwickler und Hersteller von organisch-mineralischen Düngern auf pflanzlicher Basis in Katzenelnbogen

lawn-greenLawn & Green Culture International GmbH, Entwickler und Hersteller von organisch-mineralischen Düngern auf Malzkeimbasis in Katzenelnbogen. Das junge Unternehmen Lawn & Green Culture International GmbH bietet seinen Kunden einen vornehmlich pflanzlich aufgebauten, nachhaltigen Dünger auf Malzkeimbasis an. Geschäftsführer Hagen Joachim Holtz produziert und vertreibt die Granulatvarianten Bionta®, Symbionta® sowie den organischen Flüssigdünger Hydrobiont®. Diese Düngemittel, – insbesondere die Granulate -, basieren hauptsächlich auf Malzkeimen sowie weiteren natürlichen Zusätzen wie Gesteinsmehlen und Mykorrhiza. Mykorrhiza wirkt dabei in der Reihe Symbionta® wie ein „Turbo“-Verstärker für das Pflanzenwachstum. Drei Varianten des Düngers sind bereits vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau/FIBL) für den Öko-Betrieb zugelassen.

Düngen mit Qualität

Bionta® und Symbionta® sind Granulate und bis zu hundertprozentig natürliche Düngemittel auf Malzkeimbasis. Sie liegen in mehreren Varianten vor. Symbionta®-Produkte enthalten zum Beispiel als besonderen Zusatz Mykorrhiza-Pilze. Durch ein spezielles Verfahren werden diese in das Düngemittel eingearbeitet. Die Malzkeime sorgen somit als deren vorübergehender Nährstoff zunächst für das Überleben der Mykorrhiza. An durch den Dünger neu gebildeten Wurzeln der Pflanze lagert Mykorrhiza sich dann an, um ihr daraufhin bei der Aufnahme von Nährstoffen behilflich zu sein. Die Pflanze ist auf Mykorrhiza als verlängerter Arm im Boden angewiesen.
Mykorrhiza ist im Übrigen ein entwicklungshistorischer Ur-Pilz, der auf die oben genannte Weise in Vergesellschaftung mit Pflanzenwurzeln lebt. Indem sie an diesen durch Fädenbildung eine Verlängerung in entlegene Bereiche schafft, versorgt sie die Pflanze mit sonst für sie unzugänglich bleibenden Nährstoffen. Mykorrhiza gewährleistet somit zusammen mit den Malzkeimen die besondere Nachhaltigkeit dieses Düngers.

Variationsreichtum an wichtigen Inhaltsstoffen

Bei sämtlichen Granulaten fördern vier wichtige Phytohormone das Wurzelwachstum als wichtigste Aufgabe. Mit zahlreichen Vitalstoffen, wertvollen Enzymen, Mikronährstoffen und symbiotisch wirkendeLawn&Green2n Mikroorganismen versehen, dienen Bionta® und Symbionta®-Produkte zusätzlich als einzigartige Quellen sorgfältig zusammengestellter, weiterer natürlicher Bestandteile. Sie sind deshalb für alle Pflanzentypen bis hin zu überlebensstarken Gehölzen besonders gut als Dünger mit Langzeitwirkung, und außerdem nachhaltig, geeignet. Nach dem ersten Wachstumsschritt bei der Pflanze, der Wurzelentwicklung, folgt ein stärkerer Austrieb, der demzufolge zu höherem Ertrag führt. Auch steigt die Widerstandsfähigkeit gegen Trockenperioden. Der Dünger hilft entscheidend, den Wasserverbrauch sowie den Krankheitsbefall der Pflanzen zu verringern. Er enthält keine tierischen Komponenten, welche den hygienischen Umgang erschweren und anaerobe Prozesse im Boden begünstigen.

Kommunikation zwischen Pflanzen

Britische Forscher am James Hutton Institut Rothamsted Research der Universität Aberdeen haben sich auf ungewöhnliche Weise mit Mykorrhiza befasst. Die Ergebnisse wurden im Mai 2013 in einem Artikel von BBC News erstmals vorgestellt: Unter der Erde können die meisten Landpflanzen prinzipiell durch Pilze, nämlich Mykorrhiza, miteinander verflochten sein. Die Forscher fanden in einem Experiment heraus, dass Mykorrhiza die Pflanzen gegen Angriff von zum Beispiel Blattläusen bereits im Frühstadium schützen kann. Die Pflanzen verstehen vor Beginn eines Angriffs von Blattläusen mithilfe eines aus Mykorrhiza bestehenden Untergrundnetzwerkes, über das Warnsignale von Pflanze zu Pflanze weitergeleitet werden, einander zu schützen. Das Forschungsergebnis kann bei vielen Kulturpflanzen als natürliche Form von Pflanzenschutz künftig Anwendung finden, und somit zu einer gesünderen Ernte verhelfen. Die Studie bestätigt zusätzlich die besondere Bedeutung von Mykorrhiza.

Pressekontakt:
Lawn & Green Culture International GmbH
Hagen Joachim Holtz
Geschäftsführer
Talblick 20
56368 Katzenelnbogen
Tel.: 06486-900470
Mobil: 0176-84044554
E-Mail: mail@lawnandgreen.de
Homepage: www.lawnandgreen.de

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren