Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Thai-Massage konkret – der Weg zum Ziel

Geschrieben von am 17.04.2013 in Thai-Massage: zwischen Tradition und Funktion | Keine Kommentare
Oliver Haja/pixelio.de

© Oliver Haja / pixelio.de

Auf der Suche nach Entspannung entscheiden sich viele für die traditionelle Thai-Massage. Kein Wunder, denn die besondere Massagevariante führt ohne Zweifel zu Beruhigung und beeinflusst den Körper in hohem Maße positiv. Das Ziel ist, die Beweglichkeit zu steigern, oberflächliche und tiefe Spannungen zu lösen und die natürlichen Köperenergien wieder frei zum Fließen bringen.

Über Thai-Massagen wird viel informiert. Dabei stehen oft die Tradition und die Wirkung im Fokus. Das Ziel ist klar. Der Weg dorthin ist weniger bekannt. Wie dieser konkret aussieht, und wie sich der Ablauf einer Thai-Massage gestaltet, ist genauso interessant, denn hier ist voller Körpereinsatz gefragt.

Kraftvolle Technik

Die traditionelle Thai-Massage vereint unterschiedliche Techniken. So werden nicht nur Akupressurpunkte stimuliert, sondern auch dem Yoga entlehnte Dehnübungen zur Auflockerung der Gelenke und Muskeln angewandt. Durch die Akupressurelemente, Stretching und Stimulierung entspannt sich der gesamte Körper Schritt für Schritt und auch die Gedanken kommen langsam zur Ruhe. Kombiniert werden die Akupressurtechniken mit Elementen aus dem passiven Yoga. Durch Dehnungs- und Streckungstechniken wird die Durchblutung der Haut und der Muskulatur angeregt.

Für die Thaimassage benötigt der Masseur viel Kraft, denn mit vollem Körpereinsatz werden die einzelnen Energiepunkte des Körpers stimuliert. Der Körper wird geknetet, gedehnt und mit Kraft massiert. Dabei setzt der Masseur die Handballen, die Finger, die Ellenbogen und auch die Knie sowie die Füße ein. Die Thai-Massage wird traditionell in leichter und angenehmer Kleidung auf dem Boden ausgeführt. Natürlich dient eine weiche Matte als Unterlage, sodass die Massage in bequemer Position stattfindet. Das ist wichtig, da diese ständig wechseln, je nach dem, welche Körperregion stimuliert wird. Stimmungsvolle Hintergrundklänge und eine dezente Beleuchtung geben der Thai-Massage den idealen Rahmen, um sich völlig zu entspannen und die vielen positiven Effekte auf sich wirken zu lassen.

Pressekontakt:
Chongchit Ermert
Hauptstraße 2 (Ecke Mühlgasse)
35745 Herborn
Telefon 0 27 72 – 58 39 18
E-Mail: info@thai.massage-herborn.de
Homepage: www.herborn-thai-massage.de

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

Kommentar verfassen: