Der Blick hinter die Nachrichten: DSA Worldnews

Das dsa-Extrablatt blickt hinter die Kulissen: Wir erzählen die Geschichte hinter den Nachrichten. Mal kritisch, mal satirisch – immer lesenswert.

Vom Goldstandard zum Euro

Geschrieben von am 11.10.2012 in Buchvorstellungen, Eurokrise | Keine Kommentare

Vom Goldstandard zum Euro: Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform. von Bruno Bandulet, Kopp 2012.

Wovor haben die Deutschen in Zeiten der Eurokrise die größte Angst? Was passiert, wenn das Geld plötzlich wertlos wird?

Bruno Bandulet erzählt eine spannende und lehrreiche Geldgeschichte und zieht seine Leser schnell in seinen Bann. Als einer der renommiertesten Experten für Gold- und Währungsfragen im deutschsprachigen Raum teilt Bruno Bandulet sein umfangreiches Wissen, sein Denken und auch seine Zukunftsahnungen offen mit seinen Lesern.  Bruno Bandulet analysiert verständlich die heute vielfach gestellte Frage: Wie konnte Deutschland bei der Einheitswährung überhaupt mitmachen? Die Antwort des Autors:

„Letzten Endes war es eine Mischung aus Feigheit, Inkompetenz, Selbsttäuschung und europäischen Illusionismus, welche die deutschen Politiker dazu brachte, in die Währungsfalle von Maastricht zu laufen.“

Der Autor zeigt unterschiedliche Szenarien über den weiteren Verlauf der Euro-Krise auf und erklärt mit welchen Konsequenzen Deutschland zu rechnen hat. Hieraus leitet er Ratschläge ab, wie mit den kommenden Umbrüchen umzugehen ist. Erwartungsgemäß empfiehlt Bruno Bandulet ein Investment in Gold und anderen Edelmetallen. Diese Empfehlung leitet der Autor aus währungshistorischen und theoretischen Erkenntnissen seiner Analyse ab. Dem Leser wird erläutert, dass staatliche Papierwährungen immer wieder untergehen werden und der Wert des Goldes stets bleibt.

Die Schuld sieht Bruno Bandulet darin, dass Regierungen und nicht die freien Märkte bestimmen, was Geld ist. Dem Euro spricht der Autor eine kurze Lebensdauer zu.

Das Werk Vom Goldstandard zum Euro spricht insbesondere die Leser an, die danach streben, der deutschen Währungsgeschichte, speziell dem unheilvollen Euro-Debakel auf den Grund zu gehen.

Professor Dr. Thorsten Polleit, Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance & Management prognostiziert, dass das Buch von Bruno Bandulet ein Klassiker der deutschen Geldgeschichte wird. Wahrheit, Klarheit und Klugheit kommen zu Wort und ideologische Verklärung sowie politischer Opportunismus wird entzaubert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie uns weiter!
DSA Extrablatt abonnieren

Kommentar verfassen: